Schwebende Wasserbrücke

January 5th, 2009

Verglichen mit anderen Flüssigkeiten hat Wasser zahlreiche Anomalien. Zum Beispiel dehnt es sich beim Gefrieren unerwarteterweise aus. Nachdem Wasser bereits “gebrannt” hat, “schwebt” es nun auch noch. Physiker der Technischen Universität Graz legen eine Hochspannung an hochreines Wasser an, so dass sich eine “schwebende Wasserbrücke” bildet. Ein Mann hat bislang eine Erklärung der unerwarteten Stabilität dieser Brücke geliefert: Emilio Del Giudice bedient sich zur Erläuterung einem Vergleich mit einem Ballett und kommt damit auch einer Erklärung der Dichteanomalie des Wassers einen wichtigen Schritt näher. Der Beitrag kann beim Deutschlandfunk nachgelesen und nachgehört werden.

Comments on the Constituents of Social Structure

November 4th, 2008

The 1/2008 edition of Sociologica contains a reprint of Harrison White’s classical “Notes on the Constituents of Social Structure” alongside explanatory notes. This short memo offers a glimpse into the rewriting process of White’s Identity and Control and points out how stable this theory has been over 40 years. Three core concepts already present in the Notes are singled out, namely social space-time, the duality of emergence and constraint, and scale-invariance. Finally, it is argued that Identity and Control can contribute much to integrating insights from social science and complexity science. Read the paper here »

Is Condensed Matter Nuclear Science at a Critical Point?

October 22nd, 2008

In 2007 Edmund Storms’ book The Science of Low Energy Nuclear Reaction was published. This compilation of evidence and explanations about Cold Fusion lists 157 experiments from 1989 to 2004 where excess power in form of heat was generated. In other words: more energy came out than was put in. Figure 39 from the book is reproduced here (click to enlarge images). It shows that more than 100 experiments produced close to 0 Watt excess power. But in the upper limit two experiments produced ~100 Watt, one gave 144 Watt, and one 183 Watt. Read the rest of this entry »

Durchbruch bei der Gewinnung von Energie aus Wasserstoff?

October 21st, 2008

Peak Oil ist jetzt, stellt die Energy Watch Group fest, und 2030 könnte in Deutschland der Rohölimport zum Erliegen kommen. Andere fossile Energieträger wie Kohle verbrennen nicht sauber und die Spaltung von Uran ist riskant. Erneuerbare Energien und Kernfusion sind Hoffnungsträger als Energiequellen. Wasserstoff wird oft als Energieträger betrachtet. Windparks und Solaranlagen produzieren Elektrizität zur Gewinnung von Wasserstoff aus Wasser. Dieser wird zum Ort des Verbrauchs transportiert und dort sauber verbrannt. Doch das US-Unternehmen BlackLight Power behauptet, aus Wasserstoff könne hundertmal mehr Energie als durch Verbrennung gewonnen werden. Ein Prototyp produziere bei Bedarf 50 Kilowatt Wärmeleistung. Diese Behauptung ist nun von einer US-Universität überprüft und bestätigt worden. Ist Wasserstoff nicht nur ein Energieträger, sondern auch eine Energiequelle? Artikel bei Telepolis lesen »

Breakthrough in Extracting Energy from Hydrogen?

October 21st, 2008

Peak oil is now, according to The Energy Watch Group, who predict that by 2030 Germany may not be able to import crude oil. Other fossil fuels, such as coal, do not burn cleanly and uranium fission is risky. Renewable energies and nuclear fusion give hope as energy sources. Hydrogen is often considered as an energy carrier. Wind farms or solar arrays produce electricity to extract hydrogen from water. The hydrogen gas is carried to a point of use, where it burns cleanly. But the US company BlackLight Power claims the possibility to extract from hydrogen 100 times the energy of ordinary combustion. A prototype is said to produce 50k Watt of heat power on demand. This claim has now been scrutinized and confirmed by a US university. Is hydrogen not only an energy carrier, but also an energy source? Read the article at Telepolis »

Für den Physiker Didier Sornette war die Finanzkrise prinzipiell vorhersehbar

October 16th, 2008

Prof. Didier SornetteProf. Didier Sornette provoziert die Finanzwissenschaft mit der Behauptung, Kursentwicklungen an der Börse seien in bestimmter Weise vorhersagbar. Mit statistischen Verfahren, die ebenfalls in der Erdbebenforschung verwendet werden, hatte er 2004 den Höhepunkt der US-Immobilienblase korrekterweise auf Mitte 2006 gelegt. Zurzeit sei das Finanzsystem an seinem kritischen Punkt, dem Tipping Point, an dem kleine Ursachen große Wirkungen haben können. Im Telepolis-Interview spricht der Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmerische Risiken an der ETH Zürich zu Ursachen und Mechanismen der Finanzkrise. Hier gehts zum Interview »

Netzwerke und Systeme: Alles ist relational

October 7th, 2008

Vor einem Jahr hat die Frankfurter Netzwerktagung den Aufbruch der deutschen Sozialwissenschaft in Richtung der Etablierung relationaler Methoden und Theorien eingeläutet. Ende September hat sich diese Strömung „transatlantische Impulse“ geholt – und aufgezeigt, was man selber zu bieten hat. Hier gehts weiter »

Cold Fusion is Warming Up – Again

August 14th, 2008

For about 50 years science has been trying to reproduce the process that powers the sun and use it as an energy supply on earth. In eight years the international fusion reactor ITER is supposed to get operative and initiate the age of Hot Fusion – a scientific dream and a billion Euro project. Currently a conference is taking place in Washington DC, right at the doorstep of US Congress. It’s motto: “Exciting New Science and Potential Clean Energy.” But it’s not about Hot Fusion. The following is a translation of a report on Cold Fusion that aired on Deutschlandfunk today. It was followed by a conference report by the science correspondent. Read the rest of this entry »

Kalte Fusion nimmt erneut Anlauf

August 14th, 2008

Seit etwa 50 Jahren wird versucht, den Prozess, der in der Sonne abläuft, auf der Erde zu reproduzieren und für die Energieversorgung zu nutzen. In acht Jahren soll der internationale Forschungsreaktor ITER in Betrieb gehen und die Ära der Heißen Fusion einleiten – ein Wissenschaftstraum und Milliardenprojekt. Zurzeit findet in Washington DC, direkt vor der Haustür des US-Kongresses, eine Konferenz zur Kernfusion statt. Das Motto lautet: „Spannende neue Wissenschaft und potenzielle saubere Energie“. Doch um die Heiße Fusion geht es nicht. Der folgende Bericht über die Kalte Fusion lief heute im Deutschlandfunk (hier nachzuhören). Gleich darauf berichtete der USA-Wissenschaftskorrespondent über die Konferenz (hier nachzuhören). Read the rest of this entry »

Lobbying for Cold Fusion

August 12th, 2008

In 2004 the German online magazine Telepolis ran my mini series about Cold Fusion. The background was an evaluation of the state of research by the US Department of Energy. Their conclusion remained ambiguous. A home program for Cold Fusion, as the proponents had hoped for, was not established. Now the science lobbying has entered another round. Since Monday the 14th International Conference on Condensed Matter Nuclear Science is held at the doorstep of US Congress. But ground work is international and especially going strong in India. A key role is attributed to a recent demonstration of Cold Fusion at Osaka University in Japan, which some hope to be the beginning of a breakthrough. Part 7 tells a background story of these scientific and political efforts. Read the rest of this entry »